Info-Pool

Rechtsformen im Überblick

Die Wahl der richtigen Rechtsform ist bei jeder Unternehmensgründung von grosser Bedeutung.

Bei den Rechtsformen unterscheidet man grundsätzlich Einzelunternehmen (Kleingewerbetreibende, e.K.), Personengesellschaften (z.B. GbR, OHG, KG) sowie Kapitalgesellschaften (z.B. GmbH, UG haftungsbeschränkt, AG), die sich erheblich unterscheiden. Die wesentlichen Unterschiede bei den in Deutschland gebräuchlichsten Rechtsformen ist in der folgenden Übersicht übersichtlich zusammengefasst.

Rechtsform Kapital/
Mindesteinzahlung
Anzahl Gründer Haftung Entscheidungsbefugnis/
Vertretung
Formalitäten/
Gründungskosten 1 2 3
Vertrag/
Formvorschriften
Einzelunternehmen
(Nichtkaufleute/Klein-gewerbetreibende)
  • kein festes Kapital
  • keine Mindesteinlage
1 unbeschränkt mit Geschäfts- und Privatvermögen Alleinentscheidungsbefugnis des Inhabers Gewerbeanmeldung/ gering nein
e.K. eingetragener Kaufmann
(Kaufmann)
  • kein festes Kapital
  • keine Mindesteinlage
1 unbeschränkt mit Geschäfts- und Privatvermögen Alleinentscheidungsbefugnis des Inhabers Gewerbeanmeldung und Handelsregister-Eintragung / relativ gering nein
GbR Gesellschaft bürgerlichen Rechts
(Nichtkaufleute/Klein-gewerbetreibende)
  • kein festes Kapital
  • keine Mindesteinlage
mind. 2 Gesellschaft und Gesellschafter (auch mit Privatvermögen) für Schulden der Gesellschaft, gesamtschuldnerische Haftung Gemeinsame Geschäftsführung und Vertretung durch alle Gesellschafter, sofern im Gesellschaftsvertrag nicht anders geregelt Gewerbeanmeldung/ gering Schriftlicher Gesellschaftsvertrag nicht zwingend erforderlich, aber empfehlenswert
OHG Offene Handelsgesellschaft
(Kaufmann)
  • kein festes Kapital
  • keine Mindesteinlage
mind. 2 Gesellschaft und Gesellschafter (auch mit Privatvermögen) für Schulden der Gesellschaft, gesamtschuldnerische Haftung Einzelgeschäftsführung/ Einzelvertretungsmacht jedes Gesellschafters, sofern im Gesellschaftsvertrag nicht anders geregelt Gewerbeanmeldung und Handelsregister-Eintragung/ relativ gering Schriftlicher Gesellschaftsvertrag nicht zwingend erforderlich, aber empfehlenswert
KG Kommanditgesellschaft
(Kaufmann)
  • kein festes Kapital
  • keine Mindesteinlage vorgeschrieben, jedoch Kommanditeinlagen für Kommanditisten in beliebiger Höhe
mind. 2 Komplementäre (persönlich haftende Gesellschafter) unbeschränkt, Kommanditisten in Höhe der Einlage Grundsätzlich persönlich haftende Gesellschafter; in besonderen Fällen Beteiligung der Kommanditisten erforderlich Gewerbeanmeldung und Handelsregister-Eintragung/ relativ gering Schriftlicher Gesellschaftsvertrag nicht zwingend erforderlich, aber empfehlenswert
GmbH Gesellschaft mit beschränkter Haftung
(Kaufmann)
  • 25.000 Euro Mindest-Stammkapital
  • mindestens 12.500 Euro müssen bar oder in Sachwerten bei der GmbH-Gründung eingezahlt sein
mind. 1 nur mit Gesellschaftsvermögen; ggf. persönliche Haftung des Geschäftsführers Geschäftsführer; über die Geschäftspolitik entscheidet die Gesellschafterversammlung Gewerbeanmeldung und Handelsregister-Eintragung, umfangreiche Formalitäten/ hohe Gründungskosten 4 Schriftlicher Gesellschaftsvertrag zwingend erforderlich; Mindestinhalt ist gesetzlich geregelt; notarielle Beurkundung erforderlich
UG (haftungsbeschränkt) Unternehmergesellschaft
(Kaufmann)
  • 1 Euro Mindeststammkapital, aber Ansparpflicht
  • vollständige Einzahlung bei UG-Gründung erforderlich
  • nur Bargründung möglich
mind. 1 nur mit Gesellschaftsvermögen; ggf. persönliche Haftung des Geschäftsführers Geschäftsführer; über die Geschäftspolitik entscheidet die Gesellschafterversammlung Gewerbeanmeldung und Handelsregister-Eintragung, umfangreiche Formalitäten/ hohe Gründungskosten 4 Schriftlicher Gesellschaftsvertrag zwingend erforderlich; Mindestinhalt ist gesetzlich geregelt; notarielle Beurkundung erforderlich
AG Aktiengesellschaft
(Kaufmann)
  • 50.000 Euro Mindest-Grundkapital
  • mind. 25% des Nennbetrages der Aktien müssen bar oder in Sachwerten bei der AG-Gründung eingezahlt sein
mind. 1 nur mit Gesellschaftsvermögen; ggf. persönliche Haftung des Vorstandes Vorstand; über die Geschäftspolitik entscheidet der Aufsichtsrat und die Hauptversammlung Handelsregister-Eintragung, sehr umfangreiche Formalitäten/ hohe Gründungskosten Schriftlicher Gesellschaftsvertrag zwingend erforderlich; Mindestinhalt ist gesetzlich geregelt; notarielle Beurkundung erforderlich
eG eingetragene Genossenschaft
(Kaufmann)
  • kein festes Kapital
  • keine Mindesteinlage
mind. 3 nur mit Gesellschaftsvermögen Vorstand; über die Geschäftspolitik entscheidet der Aufsichtsrat und die Generalversammlung Gewerbeanmeldung und Genossenschaftsregister-Eintragung Schriftlicher Gesellschaftsvertrag zwingend erforderlich
Rechtsform Kapital/
Mindesteinzahlung
Anzahl Gründer Haftung Entscheidungsbefugnis/
Vertretung
Formalitäten/
Gründungskosten 1 2 3
Vertrag/
Formvorschriften

1 Kosten für Notar, Handelsregister-Eintragung und Gewerbeanmeldung
2 Je mehr Gesellschafter, desto höhere Kosten
3 Bei Bedarf zzgl. Kosten für Notar oder Anwalt für die Gesellschaftsvertrag-Erstellung
4 Erleichterung bei Musterprotokoll-Verwendung, was bei GmbH und UG haftungsbeschränkt den Gesellschaftsvertrag, die Geschäftsführerbestellung und die Gesellschafterliste beinhaltet. Es kann allerdings nur verwendet werden, wenn maximal 3 Geschäftsführer und Gesellschafter vorgesehen sind.

 

Diese Übersicht soll nur erste Hinweise geben und erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Obwohl es mit grösstmöglicher Sorgfalt erstellt wurde, kann eine Haftung auf die inhaltliche Richtigkeit nicht übernommen werden.