Polizeiberichte

Polizeibericht:
(681/2013) EURO-Sicherheit und Falschgelderkennung - Präventionsteam der Polizeiinspektion Göttingen bietet im Dezember kostenlose Beratungen an

Göttingen - GÖTTINGEN (ne/jk) - Mit Lettland wird zum
Jahresbeginn 2014 der mittlerweile 18. Staat der EURO-Zone beitreten.
Neue Mitgliedsstaaten sind erfahrungsgemäss ein Zielgebiet der
Falschgeldverbreiter, weil dort der praktische Umgang mit der neuen
Währung erst beginnt. Falschgeldverbreitung erfolgt aber auch - mit
ständig wechselnder Intensität - in allen anderen Mitgliedsstaaten
der EURO-Zone.

Auch wenn sich das Falschgeldaufkommen in Deutschland zurzeit auf
einem sehr niedrigem Niveau bewegt, ist nicht auszuschliessen, dass
die Verbreitungszahlen im bevorstehenden Advents- und
Weihnachtsgeschäft wieder ansteigen könnten.

Das Präventionsteam der Polizeiinspektion Göttingen bietet deshalb
auch in diesem Jahr die Möglichkeit an, sich im Dezember von dem
Falschgeldexperten Kriminalhauptkommissar (KHK) Norbert Esemann
(Foto) persönlich und kostenlos über die EURO-Sicherheitsmerkmale und
die verschiedenen Varianten der Falschgelderkennung beraten zu
lassen. Im Rahmen der Veranstaltungen besteht die einzigartige
Gelegenheit, Echt- und Falschnoten im direkten Vergleich zu prüfen.

Folgende Termine stehen im Dezember zur Auswahl: Mittwoch, 04.12,
11.12. und 18.12.2013 jeweils in der Zeit von 15.00 bis 16.00 Uhr im
Polizeidienstgebäude in der Groner Landstrasse 51. Anmeldungen nimmt
KHK Esemann unter Telefon 0551/491-2007 entgegen.

Für grössere Gruppen (z.B. Geschäftspersonal) besteht darüber
hinaus die Möglichkeit, sich bei der Bundesbankfiliale Göttingen
(Tel.-Nr. 5073-0) nach Sonderveranstaltungen zu erkundigen. Diese
werden dann in Kooperation mit der Polizei durchgeführt.
Terminwünsche werden gern berücksichtigt.


Rückfragen bitte an:
Polizeiinspektion Göttingen
Presse-/Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 0551/491-2017
Fax: 0551/491-2301
E-Mail: pressestelle@pi-goe.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-goe.polizei-nds.de

Orginalbericht   Pressemappe   Drucken   PDF speichern   Versenden