Polizeiberichte

Polizeibericht:
Rinder am Gleis verursachen Zugverspätungen

Bredenbek - Gesterrn Mittag wurde die Bundespolizei zu einem
Einsatz auf der Bahnstrecke Rendsburg nach Kiel gerufen. Ein
Lokführer hatten Kühe an den Bahngleisen im Bereich Bredenbek (Kreis
Rendsburg-Eckernförde) gesichtet.

Es wurde ein Langsamfahrbefehl für die durchfahrendenden Züge
erteilt.

Als die Streife der Bundespolizei am Einsatzort eintraf, hatte der
66-jährige Tierhalter die beiden Tiere bereits wieder auf die Weide
getrieben.

Die Bundespolizisten nahmen die Einfriedung in Augenschein und
entdeckten ein geöffnetes Gatter.

Durch den Langsamfahrbefehl erhielten 12 Züge Verspätungen.




Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Pressesprecher
Hanspeter Schwartz
Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178
Fax: 0461/ 31 32 - 107
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_kueste

Orginalbericht   Pressemappe   Drucken   PDF speichern   Versenden