Polizeiberichte

Polizeibericht:
16-Jähriger angegriffen: Polizei sucht Zeugen - Erkrath - 1902056

Mettmann (ots)

Am späten Freitagabend (8. Februar 2019) haben zwei Unbekannte
einen 16 Jahre alten Ekrather an der Feldheider Strasse in Hochdahl
überfallen und angegriffen. Der Schüler wurde bei dem Überfall
bewusstlos und musste ärztlich behandelt werden.

Der Schüler hatte den Abend mit Freunden am Neuenhausplatz in
Unterfeldhaus verbracht. Gegen 22 Uhr nahm er dann den Bus in
Richtung Hochdahl. Als er an der Haltestelle "Feldheider Strasse"
ausgestiegen war, ging er zu Fuss nach Hause. In Höhe der Grundschule
kamen ihm zwei junge Männer entgegen. Einer von ihnen forderte den
Erkrather auf, ihm sofort seine Wertsachen auszuhändigen, woraufhin
dieser nicht reagierte und weiterging.

Unvermittelt packte einer der beiden den 16-Jährigen und schlug
ihm ins Gesicht. Der Erkrather stürzte zu Boden, richtete sich jedoch
kurz darauf wieder auf. Jetzt schlug ihm einer der beiden jungen
Männer erneut ins Gesicht, woraufhin der 16-Jährige bewusstlos wurde.
Als er wieder zu sich kam, waren die beiden Angreifer weg. Seine
Wertsachen hatte er noch bei sich.

Wenig später erschien der 16-Jährige mit seinem Vater bei der
Polizei, um den Vorfall anzuzeigen. Die beiden Angreifer sollen etwa
17 bis 18 Jahre alt gewesen sein. Sie trugen dunkle Kleidung und
hatten Kapuzen über ihre Köpfe gezogen. Aufgrund seines Schocks und
der Bewusstlosigkeit konnte er sich an keine weiteren Einzelheiten
erinnern. Nach der Anzeigenaufnahme suchte er mit seinem Vater ein
Krankenhaus auf, um sich behandeln zu lassen.

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um
sachdienliche Hinweise. Diese nimmt die Polizei in Erkrath jederzeit
unter der Rufnummer 02104 9480-6450 entgegen.




Rückfragen von Medienvertretern/Journalisten bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
- Polizeipressestelle -
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Fax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/mettmann

Orginalbericht   Pressemappe   Drucken   PDF speichern   Versenden