Polizeiberichte

Polizeibericht:
Wegen Beleidigung ins Gefängnis - Bundespolizei nimmt Gesuchten fest

Köln (ots)

Am 14.03.2019 kontrollierte eine Streife der Bundespolizei einen
Mann, der wegen "Beleidigung" zur Festnahme ausgeschrieben war. Da
der Mann die Ersatzstrafe nicht aufbringen konnte, wurde er
festgenommen.

Um kurz vor 2:00 Uhr morgens kontrollierten Bundespolizisten einen
52-jährigen Sauerländer im Kölner Hauptbahnhof. Der Abgleich seiner
Personalien auf dem Ausweis mit dem Fahndungssystem der Polizei
ergab, dass die Staatsanwaltschaft Dortmund nach dem Mann suchte. Er
war wegen "Beleidigung" zur Festnahme ausgeschrieben. Da er die 4300
EUR nicht bezahlen konnte, muss er nun für 30 Tage ins Gefängnis.




Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Köln
Johanna Hanke

Telefon: (0221) 16093-102
Mobil: 0173 / 5621184
E-Mail: presse.k@polizei.bund.de
Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW
Internet: www.bundespolizei.de
 
Marzellenstrasse 3-5
50667 Köln

www.bundespolizei.de


Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Orginalbericht   Pressemappe   Drucken   PDF speichern   Versenden