Polizeiberichte

Polizeibericht:
Rems-Murr-Kreis: Völlig verkehrsunsicherer Lkw mit übermüdetem Fahrer aus dem Verkehr gezogen

Weinstadt - Einen völlig verkehrsunsicheren Kleintransporter
mit einem total übermüdeten Fahrer hat die Verkehrspolizei am
Mittwochnachmittag auf der B 29 bei Weinstadt aus dem Verkehr
gezogen. Der 38 Jahre alte Pole war um 13:00 Uhr mit seinem
Kleintransporter und Fahrzeuganhänger in Richtung Aalen unterwegs,
als er von einer Streifenbesatzung einer Verkehrskontrolle unterzogen
wurde. Hierbei stellten die Beamten fest, dass der Fahrer seit
Montag, 10:00 Uhr ohne ausreichend Ruhezeiten unterwegs war. Der
38-Jährige hatte bei 29,5 Stunden reiner Fahrzeit 1845 km
zurückgelegt. Bei der Auswertung des digitalen Kontrollgerätes kamen
die Beamten zu dem Ergebnis, dass der Mann mit überhöhter
Geschwindigkeit unterwegs war und die zulässige Höchstgeschwindigkeit
von 80 km/h mit 113 km/h deutlich überschritten hatte. Auf dem
Kleintransporter war ein Pkw geladen und das zulässige Gesamtgewicht
um eine Tonne überschritten. Dabei war der Fahrzeuganhänger noch
leer. Diesen wollte er im Ostalbkreis mit einem weiteren Pkw beladen,
um dann in Richtung Osteuropa zu fahren. Gegen den Fahrer wurde ein
vorläufiges Bussgeld in Höhe von 1520 Euro angeordnet und sogleich
eingezogen. Weiter wurde ihm die Weiterfahrt untersagt und eine
entsprechende Ruhezeit angeordnet. Weiterfahren darf der 38-Jährige
danach erst, wenn die Ladung abgeladen und das zulässige
Gesamtgewicht eingehalten wird.




Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Pressestelle
Telefon: 07361 580-108
E-Mail: aalen.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Orginalbericht   Pressemappe   Drucken   PDF speichern   Versenden