Polizeiberichte

Polizeibericht:
Pressebericht des PK Jever vom 17.04.2019 / Nachtrag

Wilhelmshaven - Brand eines Einfamilienhauses

Schortens. Am 17.04.2019, um 15.39 Uhr, wird fernmündlich eine
starke Rauchentwicklung für den Bereich der Strasse Am Garten in 26419
Schortens festgestellt und über die Rettungsleitstelle der Feuerwehr
gemeldet. Durch sofort eingesetzte Funkstreifenwagen wird die Meldung
bestätigt. Nach ersten Ermittlungen entfernte der 75jährige Bewohner
der dortigen Anschrift Unkraut mit Hilfe eines Gasbrenners. Dabei
geriet die an der Terrasse stehende Thujahecke in Flammen. Von dieser
griffen die Flammen über die hölzerne Einfassung der Terrasse auf das
Dach des Wohnhauses über. Der Bewohner versuchte noch das Feuer
selbständig zu löschen. Bei Eintreffen der Feuerwehr stand der
Dachstuhl jedoch bereits in Flammen. Diese evakuierte den männlichen
Bewohner sofort aus dem Gefahrenbereich und rettete die im Haus
aufhältige Ehefrau, sowie deren Hund vor den Flammen. Beide Personen
wurden durch Glück nur leicht verletzt. Konkrete Gefahren für
Anwohner und nebenstehende Häuser bestand zu keinem Zeitpunkt. Durch
den Brand und das Löschwasser ist das Haus zurzeit unbewohnbar. Eine
Schadenshöhe dürfte im sechsstelligen Bereich liegen.




Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland
Pressestelle Wilhelmshaven
Telefon: 04421/942-104
und am Wochenende über 04421 / 942-215
www.polizei-wilhelmshaven.de
www.twitter.com/Polizei_WHV_FRI

Orginalbericht   Pressemappe   Drucken   PDF speichern   Versenden