Polizeiberichte

Polizeibericht:
Verkehrsunfall mit Krankenfahrstuhl - schwer verletzt

Gütersloh - Rietberg (HL) - Am Mittwoch, 17.04.2019, gegen
15:00 Uhr, kam es zu einem Verkehrsunfall auf der Rietberger Strasse
im Ortsteil Mastholte.

Zu dem folgenschweren Zusammenstoss kam es, als ein 83-jähriger
Mann aus Delbrück beabsichtigte mit seinem Krankenfahrstuhl von einem
Grundstück auf die Rietberger Strasse einzufahren. Dabei übersah er
einen 57-jährigen Mann aus Paderborn, der mit seinem Pkw die
Rietberger Strasse in Richtung Rietberg befuhr.

Beide Fahrzeuge kollidierten unmittelbar im Einmündungsbereich
Rietberger Strasse/ Alte Landstrasse miteinander, wobei der
Krankenfahrstuhl durch die Wucht des Aufpralls umkippte. Dies hatte
weiter zur Folge, dass der 83-jährige in seinem Fahrzeug eingeklemmt
wurde und mit technischen Mitteln durch Kräfte der Feuerwehr befreit
werden musste. Er wurde durch einen alarmierten Rettungswagen in ein
hiesiges Krankenhaus verbracht, es besteht keine Lebensgefahr.

Beide Fahrzeuge waren im Anschluss nicht mehr fahrbereit und
mussten durch Abschleppunternehmen geborgen werden. Es entstand ein
geschätzter Sachschaden von 6.000 Euro.

Für die Zeit der Unfallaufnahme wurde die Rietberger Strasse in
diesem Bereich gesperrt, der Verkehr musste abgeleitet werden.




Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizei Gütersloh
Pressestelle Polizei Gütersloh
Telefon: 05241 869 0
E-Mail: pressestelle.guetersloh@polizei.nrw.de
Internet: https://guetersloh.polizei.nrw/
Twitter: https://twitter.com/polizei_nw_gt
Facebook: https://www.facebook.com/polizei.nrw.gt/

Orginalbericht   Pressemappe   Drucken   PDF speichern   Versenden